Wer wir sind

DJ Flacco

Hat seine ersten Gehversuche als DJ etwa 2003 gestartet – mit Latin-Ska und Mestizo-Sounds im Oldenburger Alhambra. Heute feiert er NewFunk und groovende House-Beats, greift gerne mal in die Balkan-Kiste und hat auch keine Hemmungen sich bei 70er Jahre Rock, 90er Grunge oder 2000er BigBeat zu bedienen. Was es bei ihm garantiert nicht gibt: ABBA, Dieter Bohlen, Schlager

Soundcloud

 

Dr. Nö

Live Electro aus dem Wendland: Politisch. Patriarchatskritisch. Punk.

Soundcloud

 

Groovediggers Experience

Es ist wohl Mitte 2016, als zwei DJ*s aufeinander treffen und feststellen, was sie miteinander verbindet. Die Liebe zur Musik; die Weigerung, sich auf bestimmte Genres festzulegen; der Spaß an treibenden Beats; die Freude daran, alte und neue Schätze zu entdecken; die Begeisterung für Musik, die was zu sagen hat.

Es folgen zahllose durchspielte Nächte, Sessions in denen sie sich gegenseitig immer wieder überraschen, erste Auftritte und eine erste Tour. Die Groovediggers legen Ping-Pong auf, das heißt, dass sie sich bei jedem Stück abwechseln. Es gibt keine vorbereiteten Sets oder Playlists, sondern es sind die Zeit, der Groove und das Publikum, die ausmachen wohin die Reise geht.

Soundcloud

 

KellyTrash

KellyTrash ist DJane* aus dem Wendland, viel mehr ist über ihre Identität bisher nicht bekannt. Wer sie erleben will, kommt am Besten einfach mal zum tanzen!

 

Kolja

Experte für Licht, Dekoration & Atmosphere.

 

Riothippie

Im Jahr 2002 war die OjO der Club für subversive Jugendkultur in Overath, regelmäßig trafen sich hunderte Leute um zu tanzen, meist zu selbst gemachter Live-Musik. Da Riothippie kein Instrument spielte, blieb ihm nur das auflegen. Was bei Punk, Indie und Crossover begann, wurde schnell von Jannis & Malte (Jakarta Records) durch Concious Rap und Hip Hop erweitert. Längere Aufenthalte in Chiapas prägten die Liebe zu Ska, Mestizo und Cumbia. Aktuell lassen Global Bass, Glitch, AfroFunk, Progressive Dubstep und Rap Feminista ihr Herz höher schlagen.

Soundcloud | Bandcamp | Facebook

 

SilberNoise

SilberNoise * In meiner Brust schlagen zwei (eigentlich noch mehr) „musikalische Herzen“.

Werdegang: Aufgewachsen in den 80ern/90ern mit HipHop, Alternative und den Oldies der 70er, habe ich mich schon immer auch für elektronische Musik begeistert. Auf den etwas alternativeren Tanzflächen (die trotzdem auch Mainstream spielten) habe ich gern zu Beastie Boys, Cypress Hill, Rage Against The Machine, Chemical Brothers, The Prodigy aber auch zu den Doors, Stones, Jamiroquai, Them und anderen getanzt. Triphop, Drum & Bass, Dub und auch Techno hielten schon ihren Einzug. Diverse Sandkuhlen-Raves und andere Techno Partys prägten meinen Musikgeschmack mit.

Aufgelegt habe ich vor dem Smartphone-Zeitalter hier und da ein wenig, eher im kleinen Kreis, nicht professionell aber mit Spaß. Meistens mit nicht pitchbaren CD-Playern & einer „Quer-Beet“ Mischung aus den erwähnten Genres …

Heute: Seit dem ich 2017 ins Wendland zurück gekommen bin, lege ich nun auch wieder auf Partys und in verschiedenen Locations auf. Da ich auf der einen Seite Psychedelic Funk, Jazz, Soul, Afrofunk, 70er & Oldies mag und andererseits auch Breakbeats, Drum & Bass, HipHop, Techno & Acidhouse hab ich das jetzt in zwei verschiedene „DJ-Projekte“ aufgeteilt:

Unter dem Namen Lazy Horse widme ich mich mehr den 70ern, Oldies, Psychedelic Rock etc. .

Unter dem Namen SilberNoise gibt es elektronisch(er)es von Breakbeats über DNB bis Techno.

Aber auch Funk & Psychedelic, halt mehr elektronischer. Von zart bis hart, von Ambient bis Aufe-12 (aber gentle… 🙂

Mixcloud

Tobi Tobsucht

Tobi hat Drum’n’Bass im Blut. Hört es euch selbst an.

Soundcloud