So gut, dass es der Soundtrack von Tarantinos nächstem Film werden könnte: Gitkin – 5 Star Motel

Ich frage mich, wann ich das letzte Mal so einen originellen Gitarrensound mit so vielen geilen Riffs gehört habe. Häufig klingt es vertraut und fremd zugleich. Das Album nimmt uns mit auf eine Weltreise durch Genres wie Tuareg Funk, Magreb Psych & Peruanischen Chicha.

Doch die Geschichte hinter dem Album ist noch weitaus spektakulärer. Glaubt man den Legenden, dann stammen die Ideen und Melodien der verschieden Tracks von einer Kassette, die Brian Gitkin Jr. in den Hinterlassenschaften seines Onkels fand. Gitkin (der Onkel) lebte scheinbar davon Gitarren zu restaurieren und sie zu verscherbeln. Er reiste viel umher, spielte ab und an bis Tief in die Nacht in kleinen Clubs oder bei Jamsessions mit. Er liebte die Musik, Berühmtheit  erlangte er jedoch nie.

Was seinem Onkel nicht gelang holt Gitkin Jr. nun auf deinem Debut-Album nach und veröffentlicht eine Hommage an seinen Onkel und dessen originäre Sounds.

Hört es euch an!

Hier könnt ihr das gesamte Album streamen und kaufen:
https://wonderwheelrecordings.bandcamp.com/album/5-star-motel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.